Interview mit Jivamukti-Lehrerin Manuela Kast

Yoga am Engel, Interview, Manuela Kast, Jivamukti

Es ist als ob du Ketten wegreist. Die Blockaden und der Druck verschwinden. Rückbeugen sind so befreiend…

Heute im Interview über Yoga und die Welt: Manuela Kast. Manuela unterrichtet Jivamukti Yoga. Gemeinsam mit Anca Reichlmair hat sie das Yoga am Engel geschaffen. Dort habe ich sie kennengelernt und mit ihr einen wirklich besonders schönen Yogaort in München.

Interview mit Manuela Kast über Yoga, Rückbeugen und Theater

Im Interview erzählt Manuela von ihrem Yoga-Weg, weshalb Yoga-Philosophie für sie so wichtig ist und warum das Rad ihre Lieblingsasana ist. Außerdem verrät sie ihre persönlichen Kraftorte in München.

My Yoga Guide: Beschreibe deinen Yogaunterricht in drei Worten oder einem Bild.

Manuela Kast: Kraftvoll, hmm ich überlege gerade was das richtige Wort ist… fühlbar – mir ist ganz wichtig, dass die Leute spüren – und fließend.

My Yoga Guide: Seit wann beschäftigst du dich mit Yoga?

Manuela Kast: Ich bin in einer Phase zum Yoga gekommen in der es mir nicht so gut gegangen ist. Da habe ich einen Ayurveda-Urlaub in Indien gemacht, weil ich völlig überarbeitet war. Dort habe ich einen unglaublich beeindruckenden Yogalehrer erlebt. Einen 68jährigen Inder, der klassisches Sivananda Yoga unterrichtet hat. Durch ihn bin ich zum Yoga gekommen.

Als ich aus Indien zurückgekommen bin habe ich sein Programm noch drei oder vier Monate jeden Morgen gemacht und mich dabei ziemlich verändert. Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich wieder einen Lehrer brauche.

Ich war damals im Leos und habe Sport gemacht. Dort bin ich dann zur Momo gekommen und hatte meine erste Jivamukti Stunde. Das hat mich so beeindruckt, dass ich nur noch Jivamukti Yoga geübt habe. Also habe ich meinen Fitnessvertrag gekündigt und bin ich in die Schellingstraße in’s Jivamukti Yogastudio gegangen.

Patrick (Broome) war damals noch mit seiner Krebs-Therapie beschäftigt aber als er wieder da war bin ich auch mit zum Retreat gegangen und dort wurde mir klar, dass ich die Ausbildung zur Yogalehrerin machen möchte.

Yoga am Engel, Interview, Manuela Kast, JIvamukti

My Yoga Guide: Wer waren oder sind deine Inspirationsquellen?

Manuela Kast: Patrick ist ein ganz wichtiger Lehrer für mich gewesen. Im Teacher-Training hat er mit Yogeswari zusammengearbeitet und sie war ebenfalls eine unglaublich Inspirationsquelle.

Und Sharon Gannon und David Life. Die beiden polarisieren ja unglaublich, aber was sie da für ein Lebenswerk geschaffen haben, da bin ich ihnen unfassbar dankbar. Im Teacher-Training durfte ich sie erleben und das hat mich sehr beeindruckt.

Außerdem natürlich  R. Sriram bei dem ich meine Philosophie-Ausbildung mache. Er ist ein unglaublicher Lehrer.

Wer für mich auch eine wichtige Rolle spielt ist Christine May. Sie bringt die Naturverbundenheit, das Spiel mit den Elementen und dieses „Freie, Fühlige“ rein, was ich bei meinen anderen Lehrern ein bisschen vermisst habe. Das ist für mich ganz wichtig, weil dadurch ein so kraftvoller Stil wie Jivamukti Yoga ein bisschen in das Lunare und das Loslassen gehen kann. Das hat mir Christine gezeigt.

My Yoga Guide: Was bedeutet für dich Yoga im Alltag?

Wenn du in der Liebe bleibst, es schaffst von Herzen zu sprechen und dabei abgrenzen kannst, dann merkst du manchmal wie sich etwas verändert…

Manuela Kast: Ganz Viel! Mein Ganzes Leben hat sich geändert und ich versuche sehr bewusst Yoga in meinen Alltag zu bringen. Für mich ist das eine Lebensphilosophie. Und jetzt mit meinen Kindern ist es maßgeblich.

Wenn du Yoga ernst nimmst gehört es dazu, dass du es mit in dein Leben nimmst und bewusst nach deinen yogischen Prinzipien lebst. Das ist nicht so, dass mir das immer leicht fällt aber ich übernehme viel.

Zum Beispiel wenn ich mit den Kindern Autos spiele ist das ist eine wunderschöne Yoga-Praxis. Das ist Bakti Yoga, also mit Liebe und Hingabe zu zu spielen. Die Ruhe, die du dazu brauchst hätte ich früher nicht gehabt.

Auch in zwischenmenschlichen Beziehungen und in der Businesswelt ist es mir wichtig nach yogischen Prinzipien zu handeln. Zum Beispiel hier im Studio. Mir ist es wichtig im Unterricht von Herzen mit den Menschen umzugehen aber auch am Check-In zum Beispiel.

Manchmal sind die Leute total gestresst, wenn sie reinkommen. Wenn du in der Liebe bleibst, es schaffst von Herzen zu sprechen und dabei abgrenzen kannst, dann merkst du manchmal wie sich etwas verändert.

My Yoga Guide: Was möchtest du deinen Yogaschülern mitgeben?

Manuela Kast: Bewusster zu werden. Und daraus resultiert Vieles. Ein Bewusstsein für das eigenen Verhalten zu entwickeln, für den eigenen Körper und auch für das Loslassen und für das Von-Herzen-Handeln. Gerade dieses Von-Herzen-Handeln ist in unserer derzeitigen Welt wichtig und für mich der zentrale Punkt im Yoga. Bei sich zu bleiben und aus Mitgefühl und mit Hingabe zu agieren.

Ich möchte meinen Schülern mitgeben, dass es wichtig ist ein Bewusstsein dafür zu entwickeln was du tust. Im zwischenmenschlichen Verhalten genauso wie beim Thema Ernährung. Ein klassisches Jivamukti Prinzip: Lokah Samastah Sukhino Bhavantu (Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein) Ich glaube das ist das Zentrale, weil da immer alles drunter passt.

My Yoga Guide: Und was nimmst du selbst aus deinen Yogaklassen mit?

Manuela Kast: Das Gleiche! Haha… ja eigentlich das Gleiche. Es geht für mich nicht darum eine noch schönere Sequenz zu entwickeln oder noch eine tolle Asana einzubinden. Es geht mir darum eine Transformation zu erleben, Yoga ins Leben zu integrieren und ins Leben mitzunehmen. Nicht nur als körperliche Aktivität.

My Yoga Guide: Welches Yoga Buch würdest du besonders empfehlen?

Manuela Kast: Mein zentrales Buch ist das Yoga Sutra. Gerade ist es für mich besonders wichtig, weil ich bei Sriram die Philosophie-Ausbildung mache und ich mich deshalb besonders intensiv damit beschäftige.

Sriram hat Patanjalis Yoga Sutra (Affiliate Link* Hier kommst du direkt zum Buch im Amazon-Shop) übersetzt und im Jivamukti-Teacher-Training haben wir das Buch ans Herz gelegt bekommen. Die Übersetzung und der Kommentar sind ganz einfach, aber es steckt unfassbar viel drin. Jetzt wo ich bei Sriram die 200-Stunden-Ausbildung mache, beschäftige ich mich das zweite Jahr sehr intensiv damit.

Das Buch kann ich wirklich jedem ans Herz legen. Seine Übersetzung ist allerdings nicht geeignet um es mal eben schnell zu lesen. Das ist zum studieren da.

My Yoga Guide: Die Yoga-Philosophie spielt für dich also eine zentrale Rolle: Möchtest du mir noch ein bisschen was über die Ausbildung bei R. Sriram erzählen?

Manuela Kast: Yoga Philosphie hat in meinem Jivamukti-Teacher-Training auch schon eine immense Rolle gespielt. Die Ausbildung ist sehr philosophielastig, was ich unheimlich gut finde. Mit dem Philosophiestudium beim Sriram wollte ich da Struktur reinbringen. Zu lernen was jetzt eigentlich aus dem Yoga Sutra ist und was aus der Bhagavad Gita. Sriram ordnet das ganz toll und ich möchte unbedingt bei ihm weiter studieren.

My Yoga Guide: Und nun wieder zum Körperlichen: Was ist deine Lieblings-Asana und wobei hilft sie dir?

Manuela Kast: Eindeutig Urdhva Dhanurasana also das Rad. Ich liebe Rückbeugen! Mit offenem Herzen komme ich schnell ins Spüren. Diese ganze Belastung, die immer so auf uns drauf fällt… da tun Rückbeugen so gut. Da bin ich sehr „Jivamukti“, ich mach Räder in jeder Stunde. Manchmal fällt das auch schwer aber nach dem Rad zu fühlen ist so toll!

Deshalb habe ich mir in meinen Stunden angewöhnt nach der Rückbeugen-Praxis immer ein Savasana einzubauen. Die Zeit zu geben um das zu spüren, was du nach drei Rädern ausgelöst hast. Es ist als ob du Ketten wegreist. Die Blockaden und der Druck verschwinden. Rückbeugen sind so befreiend und wenn ich mich für eine entschieden müsste dann wäre das Urdhva Dhanurasana.

My Yoga Guide: Warum hast du mit Anca das Yoga am Engel gegründet?

Manuela Kast: Ja das ist echt verrückt, dass wir das gemacht haben!

Ab einem bestimmten Zeitpunkt war klar, dass ich Yoga zu meinem Leben und meinem Beruf machen wollte. Und das kann bei mir nicht nur über das Unterrichten funktionieren. Ich würde das nicht schaffen, so viel zu unterrichten. Es gibt Yogalehrer die vier Stunden am Tag machen. Das schaffe ich in einer Woche! Ich möchte das wirklich von Herzen machen. Und wie sollte ich denn von vier Yogastunden in der Woche leben? Aber da mir das Unterrichten am Herzen liegt ist das natürlich eine schöne Kombination mit dem eigenen Studio.

Vor Allem wollten Anca und ich einen Ort der Liebe und der Transformation schaffen. Einen satvischen Ort. Ich finde es ist uns ganz gut gelungen. Wir achten auch darauf, dass hier liebevolle Menschen arbeiten. Uns ist wichtig, dass das hier in jeder Hinsicht ein ganz reiner Ort ist.

My Yoga Guide: Abschließend würde ich noch gerne wissen wo du in München Kraft sammelst?

Da wirst du verzaubert und aus deinem Alltag entrissen und das finde ich ganz toll.

Manuela Kast: Ich liebe ich Seen und Wasser und zwar am besten mit Bergblick. Wenn du vom Starnberger See Richtung Bierbichler läufst kannst du das super genießen: Der See, das Wasser und den Bergblick. Ich muss gar nicht auf den Berg, weil es mir auch irgendwie viel zu anstrengend ist hoch zu laufen, aber ich bin gerne in der Natur und sehe die Berge.

Mit dem Mountainbike auf den 2000er fahren, das habe ich früher gemacht, aber das hat mich total ausgepowert. Ich mach lieber meine Yogapraxis und genieße dann in der Natur.

Die Stadt ist aber auch ein Kraftort für mich. Ich mag diesen Rummel.

Was ich wirklich liebe ist Theater. Das macht jedes mal einen Ausflug mit dir, da wirst du verzaubert und aus deinem Alltag entrissen und das finde ich ganz toll.

Und natürlich der Englische Garten. Ich bin gerne im Nordteil. Da gibt es eine schöne Wiese direkt am Eisbach, in der Nähe vom Mini-Hofbräuhaus. Die ist meistens auch ganz hoch und nicht gemäht und das ist total schön, wie auf dem Land. Das ist auch ein Kraftort und wir haben ihn vor der Tür!

♥♥♥ Ein riesiges Dankeschön an Manuela! ♥♥♥

Alle mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links, die auf ein Partnerprogramm verweisen. Wenn du etwas bestellst, erhalte ich eine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten. Mir hilft es My Yoga Guide am Leben zu erhalten und weiterhin tolle Blog-Beiträge zu schreiben. Meine persönliche Empfehlung ist alles gebraucht zu kaufen. 

Yoga am Engel, Interview, Manuela Kast, JIvamukti

MerkenMerken

MerkenMerken

One Comment on “Interview mit Jivamukti-Lehrerin Manuela Kast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.